^ nach oben ^

 

ARCHIV
der Pfarrei Mertloch / Einig

 

 

 

2021

 

Pfarrei St. Gangolf in Mertloch - Besuch von Weihbischof Jörg Michael Peters am 24. Mai 2021

Nach der Renovierung erstrahlt die St.-Gangolf-Kirche in neuem Glanz und Klarheit. Das Alte und Schadhafte wurde in den letzten 11 Monaten ersetzt, vieles gereinigt, repariert, restauriert und Technik erneuert. In Abstimmung mit dem Amt für Kirchliche Denkmalpflege erhielt die Kirche innen eine neue Ausmalung mit frischer Farbe.
Wir freuen uns auf die Wiedereinsegnung der Pfarrkirche an Pfingstmontag, 24. Mai 2021 um10:30 Uhr durch Weihbischof Jörg Michael Peters. Wegen der Corona-Einschränkungen wird bei gutem Wetter zusätzlich zu den begrenzten Plätzen in der Kirche eine bestimmte Anzahl Stühle auf dem Vorplatz aufgestellt, um dort die Messe über Lautsprecher mitfeiern zukönnen. Die Wiedereinweihung wird aufgezeichnet und kann später gezeigt bzw. auf die Internetseite der Pfarreiengemeinschaft Maifeld eingestellt werden.
Allen, die
bis zum 20. Mai 2021 einen Spendenbetrag ab 10 Euro für die Renovierung der St.-Gangolf-Kirche auf das Konto des Fördervereins St. Gangolf-Kirche und Heilig-Kreuz-Kapelle Mertloch e.V.

IBAN DE34 5765 0010 0098 0646 11 bei der Kreissparkasse Mayen überweisen (bitte eigene Anschrift angeben),

werden wir eine DVD mit der Videoaufzeichnung zukommen lassen. Weitere Spenden können Sie selbstverständlich auf die
Konten der Kath. Kirchengemeinde Mertloch

IBAN DE71 5765 0010 0070 0042 70 bei Kreissparkasse Mayen und

IBAN DE65 5766 2263 0000 8114 01 bei VR Bank Rhein-Mosel eG überweisen.

Da wir auch noch die Kanzel restaurieren lassen wollen und die aufgenommenen inneren Anleihen in den nächsten 10 Jahren zurückzahlen müssen, sind wir für jede Art von Unterstützung sehr dankbar. Kirchenbesucher können eine Spende auch in den Opferstock in der Kirche oder in den künftig wieder regelmäßigen Gottesdiensten (auch in einem Umschlag) in die Kollekte geben.
Die Wiedereinweihung der Kirche passt gut zur Kirmes, dem Fest zum Gedenken an die Einweihung der Dorfkirche, die in Mertloch traditionell an Pfingsten ist. Auch wenn die Kirmes in diesem Jahr wieder nicht wie sonst üblich gefeiert werden kann, wäre es schön, wenn das ganze Dorf mit Blumen und Fahnen geschmückt würde.

 

 202103 MertInnenAltar           202103 MertInnenOrgel    

 

Die Amtszeit des aktuellen Kirchengemeinderates, der die Kirchenrenovierung die letzten 4 Jahre begleitet hat, endet mit den Übergangsmandaten am 31.12.2021. Für Neuwahlen müssen im Laufe des Jahres 2021 mind. 9 Personen für den Kirchengemeinderat kandidieren. Interessierte Personen werden gebeten sich so bald wie möglich beim aktuellen Kirchengemeinderat oder im Pfarrbüro zu melden. Der nächste Kirchengemeinderat hat den Auftrag, bis spätestens Ende 2025 eine Fusion von Pfarreieninnerhalb des neuen Pastoralen Raumes vorzubereiten. Wenn die Neuwahl nicht durchgeführt werden kann, findet eine Fusion evtl. unfreiwillig zum frühest möglichen Zeitpunkt (01.01.2022) statt.
Pfarrer Guido Lacher und die Mitglieder des Kirchengemeinderates Mertloch Hildegard Adams, Petra Blatt, Elisabeth Heucher, Thomas Münch (Einig) und Hans-Günther Sesterhenn (auch im Namen des Fördervereins).
Autor: Hans-Günther Sesterhenn   Photos: privat

 

 

 

 2020

Renovierung der St.-Gangolf-Kirche in Mertloch

Seit einem halben Jahr ist die St.-Gangolf-Kirche wegen Renovierung geschlossen. Bisher wurde die Kirche ausgeräumt, die Orgel zu einem großen Teil abgebaut, der Innenputz saniert, die Elektroinstallation für die neue Beleuchtung und die neue Akustikanlage vorbereitet, der Kirchenraum eingerüstet und alle Wand- und Gewölbeflächen gereinigt. Mit der Reinigung der Kirchenorgel und der Restaurierung der Heiligenfiguren wurde begonnen. Die neue Ausmalung unserer Pfarrkirche im romanischen Stil wurde mit dem Amt für Kirchliche Denkmalpflege abgestimmt und ist in Arbeit. Wenn die Renovierung weiter gut vorankommt, kann voraussichtlich zu Ostern 04./05. April 2021, spätestens aber zu Pfingsten 23./24. Mai 2021 in einem Pontifikalamt die Wiedereinweihung der Kirche gefeiert werden. Wir hoffen, dies in einem ungezwungenen Rahmen tun zu können, werden uns aber auch auf evtl.fortbestehende Einschränkungen vorbereiten.
Nach
Abschluss der Kirchenrenovierung werden in Mertloch wieder häufiger als zuletzt Eucharistiefeiern am Wochenende stattfinden.
Die Finanzierung der Kirchenrenovierung ist grundsätzlich sichergestellt. Die einzubringenden Eigenmittel müssen aber zu einem größeren Teil aus Spenden erbracht werden. In diesem Zusammenhang möchten wir wieder einmal auf die Spenden-Konten der Kath. Kirchengemeinde Mertloch
IBAN
DE71 57650010 0070 0042 70 bei Kreissparkasse Mayen und
IBAN
DE65 5766 2263 0000 8114 01 bei VR Bank Rhein-Mosel eG und auf das Konto des
Fördervereins St. Gangolf-Kirche und Heilig-Kreuz-Kapelle Mertloch
e.V. IBAN DE34 5765 0010 0098 0646 11 bei der Kreissparkasse Mayen hinweisen.
Wir sind für alle bereits
eingegangenen Beträge sehr dankbar und hoffen, dass in den nächsten Monaten noch viele Spenden hinzukommen.In diesem Jahr können wir Weihnachten nicht in unserer Kirche feiern und diese festlich schmücken. Zum Fest wird dafür eine Weihnachtskrippe in der Kapelle in der Kirchstraße aufgebaut.
Wir laden Sie herzlich ein, diese zu besuchen.
Im Hinblick auf die zurzeit eingeschränkten Möglichkeiten der persönlichen Begegnung wünschen wir Ihnen allen eine schöne Adventszeit und gesegnete Weihnachten. Besonders denken wir an alle Menschen, denen es nicht gut geht und die aus welchen Gründen auch immer nicht wie sonst an einem weihnachtlichen Gottesdienst in einer Kirche teilnehmen können.
Es grüßen Ihr Pfarrer Guido Lacher und die Mitglieder desKirchengemeinderates Mertloch Hildegard Adams, Petra Blatt, Elisabeth Heucher, Thomas Münch (Einig) und Hans-Günther Sesterhenn. 

07.12.2020

 

 

Renovierung der St.-Gangolf-Kirche in Mertloch

Der Kirchengemeinderat Mertloch hat nach Annahme der Übergangsmandate seine Arbeit fortgesetzt und am 05.02.2020 den Haushalt für das Jahr 2020 beschlossen sowie über die Innenrenovierung der Pfarrkirche beraten. Dabei wurden weitere eigentlich notwendige Arbeiten erörtert, die nach Abschluss der Maßnahme nur mit erheblichem Mehraufwand zu leisten sein würden. Im nördlichen Seitenschiff ist eine Trennfuge im Fußboden zu erstellen, um die Wand vor Feuchtigkeit zu schützen. Für eine Erneuerung der Kirchenbeleuchtung, einen Austausch der Akustikanlage und der teilweise defekten Liedanzeiger sind neue Kabel zu berücksichtigten. Der Hochaltar, der Altartisch, die Kanzel, die Figuren und Konsolen weisen deutliche Fehlstellen auf. Nach einer Reinigung wäre eine (Teil-) Restaurierung angesagt.
Sollen diese Leistungen ganz in die Kirchenrenovierung und die Finanzierung einbezogen/ aufgenommen werden, müssen dafür weitere Mittel in Form von Spenden und Eigenleistungen bei anderen Arbeiten aufgebracht werden z.B.
- Ausräumen / Einlagern der Kirchenbänke und von Inventargegenständen
- Unterstützung beim Abbau des Hochaltares und der Kirchenorgel, der Abnahme der Figuren und der Einlagerung
- Schutzmaßnahmen für Taufbecken, Kanzel, Hochaltar und Altartisch, sog. „Einhausen"
- spätere Reinigung und Wiedereinräumen der Kirche.
Diese Arbeiten sollen jeweils an einem oder zwei Samstagen ausgeführt werden, wenn sich genügend Helfer finden. Hat vielleicht jemand auch einen geeigneten Platz zum Unterzustellen für einen Teil der 4 m langen Kirchenbänke für die geschätzte Bauzeit von einem Jahr? Bitte melden!
Bevor die Renovierungsarbeiten voraussichtlich im Juni 2020 nach der Kirmes beginnen können, ist zu klären, ob und wie die zusätzlichen Arbeiten zu finanzieren sind. Der Spendenbedarf ist leider erheblich. Vielen herzlichen Dank für rd. 42.000 Euro, die bisher für die Außenrenovierung der Kirche gespendet wurden.
Die Konten der Kirchengemeinde Mertloch IBAN DE71 5765 0010 00700042 70 bei Kreissparkasse Mayen oder IBAN DE65 5766 2263 0000 8114 01 bei VR Bank Rhein-Mosel eG können weiter für Spenden zur Renovierung der St.-Gangolf-Kirche genutzt werden.
Für die Reinigung und Restaurierung der Figuren können Patenschaften übernommen werden je nach Zustand und Größe der einzelnen Figuren und Konsolen für etwa 500 bis 1.000 Euro. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an die Mitglieder des Kirchengemeinderates oder an das Pfarrbüro.
Nähere Informationen zur Kirchenrenovierung können Sie in der Mitgliederversammlung des Fördervereins St.-Gangolf-Kirche und Heilig-Kreuz-Kapelle e.V. am 04.03.2020 um 19 Uhr im Bürgerhaus erhalten.
Für den Kirchengemeinderat Hans-Günther Sesterhenn

 

2019

 

 

Förderverein St.-Gangolf-Kirche und Heilig-Kreuz-Kapelle Mertloch

Am 20.05.2019 war es soweit und der Förderverein wurde unter reger Beteiligung im Bürgerhaus in Mertloch gegründet. Der Förderverein setzt sich ein für die Erhaltung und Sanierung der St.-Gangolf-Kirche und der Heilig-Kreuz-Kapelle in Mertloch. Wir wollen auch einen Beitrag zum kulturellen Leben in der Gemeinde leisten und erhaltenswerte Traditionen pflegen.

 

201905 Mer Foerderv

Photo: privat

 

Unsere St.-Gangolf-Kirche in Mertloch gehört zu den ältesten romanischen Kirchen auf dem Maifeld und ist damit ein architektonisches Juwel. Die unter Denkmalschutz stehende dreischiffige romanische Pfeilerbasilika stammt in den Grundmauern aus dem 12. Jahrhundert. Die heutige Form hat die Kirche seit der Erweiterung und dem Neubau des Turms im Jahr 1879. 1988 wurde die Kirche zum schutzwürdigen Kulturgut nach der Haager Konvention erklärt.

Die Pfarrkirche wurde von außen bereits 2017-2018 für rd. 300.000 Euro aufwendig saniert und hat einen neuen Anstrich erhalten. Durch erhebliche Feuchtigkeitsschäden ist auch eine Innenrenovierung nötig. Sie soll 2019 beginnen und ist mit 200.000 Euro geplant. Für die gesamte Renovierung sind insgesamt ca. 150.000 Euro in der Gemeinde aufzubringen. Damit dieses wichtige Vorhaben zur Erhaltung gelingen kann, wollen wir einen nennenswerten Beitrag dazu leisten können.

Die Heilig-Kreuz-Kapelle steht auf einer Anhöhe südöstlich von Mertloch an einem alten Zweig des Jakobsweges. Sie ist ein beliebter Ort der Stille für die Bewohner des Maifeldes und weit darüber hinaus. Damit sie sich auch zukünftig in ihrer schlichten Schönheit über den Feldern erheben kann, sind immer wieder kleinere oder größere Arbeiten notwendig.

Wollen Sie nicht auch Mitglied im Förderverein werden? Dann sprechen Sie uns vom Vorstand doch einfach an:

Vorsitzender: Thomas Preiss, Wingertsweg 5, 56753 Mertloch, Tel. 02654 / 9648549;

stv. Vorsitzende: Christina Gärtner, St.-Florianstr. 4, 56753 Mertloch, Tel. 02654 / 987643;

Schatzmeister: Hans-Günther Sesterhenn, Künzerhof, 56753 Mertloch, Tel. 02654/7773;

Schriftführer: Josef Heucher, Beisitzer: Sabine Brummer und Erich Remmel.

Wir suchen aktive oder auch nur fördernde Frauen und Männer und juristische Personen(‑vereinigungen).

Wollen Sie den Förderverein finanziell unterstützen? Die Bankverbindung lautet:
IBAN DE34 5765 0010 0098 0646 11 bei der Kreissparkasse Mayen.

Zuwendungsbestätigungen können nach Anerkennung der Gemeinnützigkeit ausgestellt werden.

Der Vorstand des Fördervereins

 

 

2018

 

 

Kirchengemeinde Mertloch   20181007 Mer Erntedank

Die Außenrenovierung der St.-Gangolf-Kirche und die Herrichtung der Außenanlagen wurden in diesem Jahr soweit abgeschlossen. Nach dem Herbstmarkt vor einer Woche feierte die Kirchengemeinde Mertloch am 07. Okt. 2018 einen festlichen Erntedankgottesdienst. Die Küsterinnen hatten den Altar prächtig mit Blumen geschmückt und einen Erntewagen, Getreide, zahlreiche Gartenfrüchte und Obst vor dem Altartisch aufgebaut.

Mit dem Erntedankfest erinnern die Gläubigen in Dankbarkeit vor Gott an den Ertrag in der Landwirtschaft und in den Gärten und daran, dass es nicht allein in der Hand der Menschen liegt, über ausreichend Nahrung zu verfügen und das Gedeihen des Getreides und der Früchte nicht selbstverständlich ist. Dies gerät in der heutigen Zeit bedauerlicherweise viel zu oft in Vergessenheit.

Dem zweiten Aufruf zur Gründung eines Fördervereins für die St.-Gangolf-Kirche und die Heilig-Kreuz-Kapelle in Mertloch im August 2018 sind leider nur sehr wenige Gemeindemitglieder gefolgt. Der Förderverein kann daher zurzeit nicht entstehen, solange nicht genügend Gründungsmitglieder und vor allem auch mögliche Vorstandsmitglieder vorhanden wären. Insbesondere würde sich kaum jemand jünger als 60 Jahre zur Verfügung stellen, um dem Förderverein eine „zukunftsfähige“ Basis zu geben.

Wenn die Gründung des Fördervereins nicht mehr in 2018 möglich sein sollte, gelingt dies vielleicht noch Anfang 2019, bevor die endgültige Entscheidung über die Innensanierung der Pfarrkirche fällt. Wenn diese Maßnahme aufgrund des hohen Spendenbedarfes von ca. 140.000 Euro nicht von der Gemeinde mitgetragen werden sollte, wird es dem Bistum schwer zu vermitteln sein, einen Zuschuss für die wenn auch dringend nötigen Arbeiten zu zahlen. Im schlimmsten Fall werden wir mit ansehen müssen, wie in der „Pfarrei der Zukunft“ ab 2020 noch weniger Messen in Mertloch stattfinden, die Zahl der Kirchenbesucher weiter zurückgeht und letztlich unsere Pfarrkirche vielleicht sogar entweiht wird.

Bitte unterstützen Sie uns, um die nötigen Mittel für die Sanierung im Kircheninnenraum aufzubringen, auch oder gerade wenn Sie sich nicht an dem Förderverein beteiligen möchten. Die Konten der Kirchengemeinde Mertloch für Spenden lauten:
IBAN DE71 5765 0010 0070 0042 70 bei Kreissparkasse Mayen
IBAN DE65 5766 2263 0000 8114 01 bei VR Bank Rhein-Mosel eG.
Stichwort „Pfarrkirche Mertloch“ und wenn gewünscht „Spendenquittung“ und Ihre Anschrift bitte nicht vergessen. Für anonyme Spenden stehen der Opferstock oder Kollekten (z.B. in einem neutralen Briefumschlag) in der Kirche zur Verfügung.

Hans-Günther Sesterhenn (für den Kirchengemeinderat, Photo: privat)

 

20181007 Mer Kirche

Photo: privat

 

 

201709 mer kirche alt

 

 

 

201709 mer Kirche innen 72

 

Photos: privat

 

 

Information zum Pfarrzentrum und zur Kindertagesstätte St. Josef
Die Zahl der Kinder in Mertloch mit einem Anspruch auf einen Kindergartenplatz ist in den letzten Jahren gestiegen. Die Ortsgemeinde und die Kirchengemeinde Mertloch haben zusammen mit der Kita gGmbH und den zuständigen öffentlichen Stellen alle Möglichkeiten in Erwägung gezogen, um die Zahl der Kindergartenplätze zu erhöhen. Als letzte Alternative blieb die Angliederung des Pfarrsaales, der dazu gehörigen Küche und einen Nebenraum an den Kindergarten. Das Gebäude beherbergt zukünftig also nur noch den Kindergarten und einen Jugendraum.
Da die Ortsgemeinde als ein wesentlicher Kostenträger zusammen mit der Verbandsgemeinde Maifeld die Verantwortung für die notwendigen baulichen Veränderungen übernehmen wollte, hat die Kirchengemeinde Mertloch im Dezember 2016 einen Erbbaurechtsvertrag mit der Ortsgemeinde Mertloch abgeschlossen. Die Ortsgemeinde Mertloch ist somit jetzt vorbehaltlich der endgültigen Eintragung im Grundbuch gewissermaßen Eigentümer des Kindergartens.
Das Bistum Trier beteiligt sich auf dieser Basis letztmalig mit 120.000 Euro an den Umbau- und Sanierungskosten des Kindergartens unter einer vertraglichen Bindung an die katholische Betriebsträgerschaft des Kindergartens für die nächsten 25 Jahre.
Der Pfarrsaal, der bisher für Veranstaltungen der Kirchengemeinde (z.B. auch für Seniorennachmittage) genutzt wurde, steht künftig in der bisherigen Form nicht mehr zur Verfügung. Die Kirchengemeinde geht davon aus, dass die Ortsgemeinde Mertloch ihr wie vertraglich vereinbart für ihre Veranstaltungen – so auch für den Seniorennachmittag - einen entsprechenden Ersatzraum zur Verfügung stellen wird. Die Details werden mit den Beteiligten noch geklärt und sollen in Kürze bekannt gegeben werden.

 

 

Gebet für den Frieden in der Welt

Weiterhin herrscht Krieg und viele Auseinandersetzungen in der Welt. Weiterhin suchen die Menschen der Welt nach gerechten und lebenswerten Bedingungen für ein Zuhause. Ihr Zuhause soll humanitär, menschenwürdig, gerecht und sozial umgestaltet werden. Viele Menschen machen die Augen zu und fordern nur das Beste für sich selbst. Was ist der richtige Weg? Was wird gebraucht? Wie kann Veränderung geschehen? Neben dem Anpacken und Handeln ist auch das Gebet wichtig. Gebet verändert die Menschen. Gebet verändert das Denken. Gebet hilft die Erde zu verändern.

Jeden 3. Freitag im Monat (Schulferien ausgeschlossen) wird in Mertloch in der Kirche für den Frieden gebetet. Machen sie mit. Unabhängig von Konfession und Religion sind alle herzlich eingeladen.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.